Champions League: ManUnited rettet Remis bei Atletico

Champions League


Manchester United hat am Mittwoch im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League ein 1:1 bei Atletico Madrid erkämpft. Die „Red Devils“ glichen dabei die frühe Führung durch Joao Felix (7.) im Finish aus, „Joker“ Anthony Elanga traf in Minute 80. Im zweiten Duell des Abends trennten sich Benfica Lissabon und Ajax Amsterdam mit 2:2 (1:2).

In Madrid besorgte Felix die schnelle Führung: Nach einer schönen Hereingabe von Renan Modi vollendete der 22-jährige Offensivspieler mit einem Flugkopfball zum 1:0. Die Gäste blieben zunächst harmlos und hatten bei einem Aluminiumtreffer von Sime Vrsaljko Glück (45.). Fünf Minuten nach seiner Einwechslung netzte der erst 19-jährige Elanga dann noch flach ins lange Eck zum 1:1. Atletico traf kurz vor Schluss durch Antoine Griezmann neuerlich die Latte (87.).

Beim Parallelspiel war einmal mehr Sebastien Haller aufseiten von Ajax Amsterdam der Mann des Spiels: Nach der Führung durch Dusan Tadic (18.) lenkte der Ivorer den Ball allerdings zunächst ins eigene Tor (25.). Vier Minuten später traf er dann richtig und schraubte sein CL-Torkonto auf elf Saisontreffer. Roman Jaremtschuk glich aber für die nach der Pause besseren Portugiesen noch verdient aus (72.).


APA/AFP/Carlos Costa

Sebastien Haller trifft und trifft und trifft, an diesem Abend sogar in beide Tore

Der bei Benfica zuletzt auf der rechten Außenbahn gesetzte ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro kam erst in den Schlussminuten zu einem Kurzeinsatz. Die Rückspiele finden jeweils am 15. März statt.

Traumstart für Atletico

Atletico erwischte daheim einen Traumstart. Eine Maßflanke von Lodi verwertete Felix per Kopf via linker Innenstange (7.). Für den Jungstar war es das erste CL-Saisontor in dieser Saison. Spaniens Meister hatte die Partie im Griff, ließ in der ersten Hälfte nicht eine einzige Ballaktion Uniteds im Strafraum zu. Auch Cristiano Ronaldo, um den es bei den „Red Devils“ zuletzt Unstimmigkeiten gegeben haben soll, war abgemeldet. In seinen neun bisherigen Pflichtspieleinsätzen seit Jahreswechsel gelang dem Portugiesen nur ein Treffer.

Joao Felix (Atletico)


APA/AFP/Oscat del Pozo

Joao Felix traf per Kopf zur Führung gegen Manchester United (im Bild Harry Maguire)

United-Trainer Ralf Rangnick schickte für die Schlussviertelstunde den 19-jährigen Elanga aufs Feld – es sollte sich auszahlen. Bruno Fernandes bediente den Schweden kurz nach dessen Einwechslung mit einem gut dosierten Pass. Elanga versenkte den Ball bei seinem erst zweiten Champions-League-Einsatz im langen Eck.

Die Madrilenen sind damit zwar seit 1997 in bereits 15 Champions-League-Heimspielen in der K.-o.-Phase ungeschlagen, um den Viertelfinal-Einzug müssen sie aber zittern. 2014 und 2016 hatte Trainer Diego Simeone die „Colchoneros“ jeweils ins Finale geführt. United wartet bereits seit 2011 vergeblich darauf, in der Königsklasse weiter als ins Viertelfinale vorzudringen.

Ajax gibt zweimal Führung aus der Hand

Ajax ging in Lissabon durch einen sehenswerten Treffer von Dusan Tadic in Führung (18.). Sein Offensivpartner Sebastien Haller traf auf beiden Seiten. Erst sorgte der 27-Jährige – von Jan Vertonghen aus kurzer Distanz angeschossen – per Eigentor für den Ausgleich (25.), vier Minuten später erzielte er sein bereits elftes Champions-League-Saisontor. Haller führt damit nicht nur die Schützenliste an, er traf auch in allen sieben bisherigen CL-Saisonpartien – so etwas war bisher nicht einmal Rekordmann Ronaldo gelungen.

Erstmals in dieser Spielzeit ging sein Team in der Königsklasse aber nicht als Sieger vom Platz. Dem eingewechselten Roman Jaremtschuk gelang nach der Pause mit einem Abstauber per Kopf noch der Ausgleich (72.). Ajax ist dennoch weiter ein Sensationslauf wie 2019 zuzutrauen, als für den Außenseiter im Konzert der Großen erst im Halbfinale gegen Tottenham Endstation war.

We would like to thank the writer of this write-up for this incredible material

Champions League: ManUnited rettet Remis bei Atletico

Debatepost