Fußball: Bayern bleibt in Liga souverän auf Kurs

Bielefeld, das die sechste Niederlage in den jüngsten sieben Spielen kassierte, griff den Bayern beim Siegen auch gehörig unter die Arme. Jacob Laursen brachte die Gäste mit einem Eigentor bereits in der zehnten Minute in Führung. Serge Gnabry erhöhte noch vor der Pause in der Nachspielzeit (45.+7) auf 2:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung. In der Schlussphase legte Jamal Musiala (88.) noch den dritten Treffer der Münchner drauf.

Die Bayern, bei denen Marcel Sabitzer zwar in der Startelf stand, aber in der 61. Minute ausgetauscht wurde, machten damit den nächsten Schritt Richtung 32. Meisterschaft ihrer Clubgeschichte und der zehnten hintereinander. Bielefeld, wo Manuel Prietl als Kapitän und Patrick Wimmer durchspielten, sowie Alessandro Schöpf nach 74 Minuten ausgewechselt wurde, liegt weiter auf dem 17. und vorletzten Platz. Der Rückstand auf den nun von Hertha BSC belegten Nichtabstiegsplatz beträgt drei Zähler. Zwei Punkte vor der Arminia ist der VfB Stuttgart auf dem Relegationsrang zu finden.

Teenager leitet Dortmunder Gala ein

Borussia Dortmund kann dank fünf Toren innerhalb von 14 Minuten und einem 6:1-Kantersieg am Samstag gegen den VfL Wolfsburg mit der Teilnahme an der UEFA Champions League planen. Ein Traumdebüt des 17-jährigen Tom Rothe und ein Doppelpack von Erling Haaland waren die Höhepunkte bei der BVB-Gala zum Auftakt der 30. Runde in der deutschen Bundesliga. Und das eine Woche vor dem Hit bei Spitzenreiter FC Bayern.

Mit zwölf Zählern Vorsprung auf Tabellenrang fünf und einer deutlich besseren Tordifferenz kann der zweitplatzierte BVB die CL-Teilnahme in den letzten vier Spielen nur noch rein theoretisch verspielen. Wolfsburgs Polster auf den Relegationsplatz könnte nach dem höchsten Halbzeitrückstand in der 25-jährigen Bundesliga-Geschichte des Clubs am Sonntag wieder auf bis zu fünf Punkte schrumpfen.

Der SC Freiburg gewann gegen den VfL Bochum mit 3:0 und darf als Fünfter weiter von der Champions League träumen. Der 1. FC Köln gewann das Derby bei Borussia Mönchengladbach mit 3:1. Im Kampf gegen den Abstieg verließ Hertha BSC durch ein 1:0 beim FC Augsburg den Relegationsrang, den jetzt der VfB Stuttgart belegt. Die Schwaben kamen bei FSV Mainz 05 nicht über ein 0:0 hinaus.

Haaland beendet Durststrecke

Das Torfestival in Dortmund wurde in der 24. Minute von Teenager und Debütant Rothe, der als linker Verteidiger eingesprungen war, eingeleitet. Axel Witsel (26) und Manuel Akanji (28.) legten schnell nach, Emre Can (34.) und zweimal Haaland (38., 54.) erzielten die weiteren Treffer für die Mannschaft von Trainer Marco Rose. Für den 21-jährigen Norweger, der bei Manchester City hoch im Kurs stehen soll, endete damit eine ungewohnte Durststrecke von fast drei Monaten, fünf Einsätzen und 384 Spielminuten ohne Tor.


APA/AFP/Ina Fassbender

Erling Haaland durfte erstmals seit Jänner wieder über ein erzieltes Tor jubeln

Bei den Wolfsburgern sah Tormann Koen Casteels bei mehreren Gegentoren nicht gut aus, ÖFB-Teamspieler Xaver Schlager wurde von Trainer Florian Kohfeldt in der 63. Minute ausgewechselt. Wolfsburgs Ridle Baku (82.) verhinderte schließlich die dritte 0:6-Pleite der VfL-Bundesliga-Geschichte nach jenen in München 2017 und 2019.

Tore von Kainz und Ljubicic

Köln durfte sich auch dank der beiden überragenden Österreicher Florian Kainz und Dejan Ljubicic über einen 3:1-Derby-Sieg bei Mönchengladbach freuen und wahrte als vorerst Tabellensechster seine Europacup-Chancen. Kainz erhöhte in der 20. Minute auf 2:0, nachdem er zuvor die Führung von Anthony Modeste (5.) vorbereitet hatte. Ljubicic sorgte mit einem perfekten Flachschuss ins lange Eck bereits vor der Pause für klare Verhältnisse (34.). Für die Elf von Trainer Adi Hütter gelang Breel Embolo (85.) der späte Ehrentreffer, Stefan Lainer wurde in der Halbzeit ausgewechselt.

Freiburg rückt Leverkusen und Leipzig näher

Freiburg rückte mit dem 3:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Bochum an die Top Vier heran. Bayer Leverkusen und RB Leipzig, derzeit auf den Plätzen drei und vier, treffen am Sonntagabend aufeinander. Für die Breisgauer trafen Lukas Kübler (5.) und Roland Sallai (16., 53.), Philipp Lienhart spielte in der Innenverteidigung durch. Der Bochumer Konstantinos Stafylidis wurde nach einem harten Foul ausgeschlossen (68.), genauso wie sein Trainer Thomas Reis nach Schiedsrichterkritik.

Im Kampf gegen den Abstieg gelang Hertha BSC und Trainer Felix Magath der erhoffte Befreiungsschlag. Der Hauptstadtklub kletterte mit dem 1:0 in Augsburg vorerst aus der Abstiegszone. Den ersten Auswärtssieg der Berliner seit Oktober fixierte Suat Serdar (49.) per Fersler durch die Beine eines Verteidigers und Goalie Rafal Gikiewicz. Augsburg-Stürmer Michael Gregoritsch traf in der 56. Minute die Latte.

Stuttgart mit ÖFB-Teamstürmer Sasa Kalajdzic muss nach dem torlosen Unentschieden in Mainz auf dem Relegationsplatz 16 indes weiter zittern. Der Rückstand auf die Hertha, bei der es am nächsten Sonntag zum direkten Duell kommt, beträgt einen Punkt.

Deutsche Bundesliga, 30. Runde

Sonntag:

Bielefeld – Bayern München 0:3 (0:2)

Tore: Laursen (10./Eigentor), Gnabry (45.+7), Musiala (88.)

Bielfeld: Prietl und Wimmer spielten durch, Schlöpf bis zur 74. Minute
Bayern: Sabitzer bis zur 61. Minute

Union Berlin – Frankfurt

17.30 Uhr

Hoffenheim – Fürth

17.30 Uhr

Leverkusen – Leipzig

19.30 Uhr

Samstag:

Dortmund – Wolfsburg 6:1 (5:0)

Tore: Rothe (24.), Witsel (26.), Akanji (28.), Can (34.), Haaland (38., 54.) bzw. Baku (81.)

Wolfsburg: Schlager bis 63. Minute, Pervan Ersatz

Freiburg – Bochum 3:0 (2:0)

Tore: Kübler (4.), Sallai (16., 53.)

Rote Karte: Stafylidis (68./Bochum)

Freiburg: Lienhart spiele durch

Augsburg – Hertha BSC 0:1 (0:0)

Tor: Serdar (49.)

Augsburg: Gregoritsch spielte durch

Mainz – Stuttgart 0:0

Mainz: Onisiwo bis 62. Minute, Stöger und Nemeth Ersatz

Stuttgart: Kalajdzic spielte durch

Mönchengladbach – Köln 1:3 (0:3)

Tore: Embolo (85.) bzw. Modeste (5.), Kainz (20.), Ljubicic (34.)

Mönchengladbach: Lainer bis 46. Minute

Köln: Kainz bis 61. Minute, Ljubicic bis 80. Minute, Schaub ab 80. Minute

Tabelle:

We would love to thank the writer of this article for this incredible web content

Fußball: Bayern bleibt in Liga souverän auf Kurs

Debatepost