Galaxy Book 2 Pro (360): Samsung stellt leichte OLED-Notebooks auf Alder Lake um

Zum MWC 2022 hat Samsung nach der bereits erfolgten Präsentation von Smartphones und Tablets diesmal neue Notebooks im Gepäck. Galaxy Book 2 Pro und Galaxy Book 2 Pro 360 zeichnen sich erneut durch den Einsatz von OLED-Bildschirmen aus, setzen jetzt aber auf neue Alder-Lake-CPUs, Windows 11 und das eigene One UI Book 4.0.

Vier Notebooks hat Samsung heute vorgestellt, die sich in zwei Geräteklassen aufteilen, die klassisches Clamshell und Varianten mit 360-Grad-Scharnier abdecken. Darüber hinaus wird in jeder Kategorie eine Version mit 13,3 Zoll und ein Modell mit 15,6 Zoll großem Display angeboten. Allen Varianten gemein ist der Einsatz eines OLED-Panels mit 1.920 × 1.080 Bildpunkten im 16:9-Format mit Glasabdeckung. Die 360-Grad-Modelle unterstützten zudem Touch und die Eingabe mittels S Pen.

Alder Lake löst Tiger Lake ab

Für die neuen Geräte geht Samsung erneut eine exklusive Partnerschaft mit Intel ein und setzt auf die frischen Alder-Lake-Prozessoren der 12. Core-i-Generation. Das Galaxy Book 2 Pro bietet Samsung in 13,3 Zoll stets mit Core i5-1240P an, während das Modell mit 15,6 Zoll immer den Core i7-1260P nutzt. Das Galaxy Book 2 Pro 360 steht grundsätzlich in beiden Größen mit beiden Prozessoren zur Auswahl. Die Startpreise liegen bei 1.199 Euro und 1.599 Euro sowie 1.299 Euro und 1.399 Euro. Details zu Prozessoren, RAM, SSD und Konnektivität sind der Tabelle am Ende des Artikels zu entnehmen.

Windows 11 erhält One UI Book 4.0

Mit den neuen Prozessoren zieht ein neues Betriebssystem ein: Windows 11. Erstmals integriert Samsung auch hier die von Smartphones und Tablets bekannte eigene One-UI-Oberfläche, allerdings in deutlich dezenterer Umsetzung und auf wenige Applikationen beschränkt. Die One UI Book 4.0 getaufte Oberfläche kommt mit eigenen Apps für die Samsung-Einstellungen, die Samsung Gallery oder auch Samsung Notes. Anwender können sich mit ihrem Samsung-Konto anmelden und auf in der Cloud gespeicherten Inhalte dieser Apps zugreifen und auch neue Funktionen wie das schnelle Koppeln von Galaxy Buds ausführen. Die Notebooks fungieren zudem als Smart-Home-Zentrale für SmartThings und können mit der neuen Galaxy-Tab-S8-Serie gekoppelt werden, um diese mit Tastatur und Touchpad des Notebooks zu steuern.

Bessere Webcam für Remote Work

Den Einsatz im Remote-Work-Umfeld soll eine neue Webcam mit höherer Full-HD-Auflösung und breiterem Sichtfeld verbessern. Außerdem spendiert Samsung den Notebooks Dual-Array-Mikrofone und will mittels KI-Rauschunterdrückung die Sprachqualität verbessern. Die Akkus entsprechend mit 63 Wh und 68 Wh zwar den Kapazitäten des Vorjahres, bei den neuen Geräten soll ein reduzierter Standby-Verbrauch aber positiven Einfluss auf die Laufzeiten haben. Geladen werden die Notebooks mittels USB-C über ein 65-Watt-Netzteil.

Leichtgewichte mit vielen Anschlüssen

Die Notebooks zeichnen sich darüber hinaus abermals durch kompakte Abmessungen und das sehr geringe Gewicht sowie die dennoch relativ gute Anschlussbestückung aus. Bei dem Galaxy Book 2 Pro beschränkt sich die Farbauswahl auf Graphite, das auf den Bildern gezeigte Silber/Weiß zur Präsentation in Barcelona wird nicht nach Deutschland kommen. Anders sieht es beim Galaxy Book 2 Pro 360 auf, dessen 15,6″-Variante auch hierzulande in dieser Farbkombination verfügbar sein wird. Darüber hinaus stellt Samsung Graphite und zusätzlich Burgundy zur Auswahl.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Samsung unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

We would love to say thanks to the author of this post for this amazing web content

Galaxy Book 2 Pro (360): Samsung stellt leichte OLED-Notebooks auf Alder Lake um

Debatepost